Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um Ihre volle Funktionalität bereitzustellen und Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Durch Ihre weitere Nutzung dieser Website lmi.lv stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Sie können Ihre Einstimmung jederzeit rückgängig machen, indem Sie die auf Ihrem Gerät gespeicherten Cookies löschen. Klicken Sie HIER, um mehr zu lesen.

Nachbearbeitung von Maschinenübersetzungen

Speziell für Unternehmen, die Hunderte von Seiten einheitlicher, sich wiederholender Inhalte für die globale Nutzung (zum Beispiel Gebrauchsanweisungen, Berichte, Beschaffungsdokumentationen, technische Texte, usw.) erstellen, bietet LMI umfassende und skalierbare Nachbearbeitungsdienste für Maschinenübersetzungen.

Maschinenübersetzungen (MT) als alleinige Lösung sind momentan noch nicht machbar, da die Ergebnisse aus den meisten MT-Engines (ob allgemein oder themenspezifisch) ohne zusätzliche menschliche Überarbeitung qualitativ noch nicht überzeugen. Für Texte, die viele Stilmittel enthalten (zum Beispiel Werbetexte), sind sie definitiv nicht geeignet. Nicht nachbearbeitete Maschinenübersetzungen klingen meist holprig und sind manchmal schwer verständlich. Es ist wichtig zu wissen, dass Maschinenübersetzungen durch ihre Verwendung besser werden – Maschinenübersetzungssysteme lernen durch menschliche Korrekturen. Je mehr Korrekturen angebracht werden, desto besser ist das Ergebnis. Unglücklicherweise werden in den weniger beliebten Sprachkombinationen wie Englisch-Lettisch wesentlich weniger Korrekturen vorgenommen als in den beliebteren wie Englisch-Spanisch. Daher entwickeln sich die Maschinenübersetzungen in dieser Sprachkombination zwar weiter, brauchen dafür aber länger. Hier kommen die Nachbearbeitungsdienste für Maschinenübersetzungen von LMI zum Zug. Unsere erfahrenen Linguisten überarbeiten das MT-Ergebnis in ihrer Muttersprache, korrigieren die Fehler und Ungenauigkeiten, die aus dem Algorithmus der Engine entstanden sein können, und produzieren eine vollkommen lesbare Endübersetzung. Da die Korrektur des MT-Ergebnisses weniger Zeit als die traditionelle Übersetzung in Anspruch nimmt, ist die Nachbearbeitung gewisser Texttypen weniger kostspielig als eine Übersetzung, selbst wenn man die Kosten für die MT-Engine in Betracht zieht. Einfach gesagt: Der intelligente Einsatz der Nachbearbeitung von Maschinenübersetzungen führt zu Inhalten guter Qualität zu einem Bruchteil des für traditionelle Übersetzungsverfahren erforderlichen Kosten- und Zeitaufwands.

Eins der wichtigsten Qualitätskriterien für Übersetzungs- und Lokalisierungsprojekte ist die Einheitlichkeit des Textes sowohl in Bezug auf Sätze und Ausdrücke als auch in der Terminologie. Möglich wird das durch modernste Tools für computergestützte Übersetzungen (CAT – computer-assisted translations) und Übersetzungsspeicher (TM – Translation Memories), mit denen unsere festangestellten und freiberuflichen Mitarbeiter kundenspezifische Übersetzungsspeicher und Terminologie-Datenbanken verwalten, um das Material des Kunden so genau wie möglich in die benötigten Sprachen zu übertragen. Welche Vorteile bringt dies mit sich? Einheitliche Übersetzungen, geringere Ausgaben für Wiederholungen und weniger Ärger für den Kunden. Das ist unser Ziel!

Wir bei LMI Translations wollen unseren Kunden einen umfassenden Service anbieten. In Kombination mit den anderen Lösungen von Industriestandard wie der Nutzung von Übersetzungsspeichern (TM – Translation Memories), computergestützten Übersetzungen (CAT – computer-assisted translations) und Terminologie-Management ist unser Nachbereitungsdienst für Maschinenübersetzungen eine wegweisende Innovation für alle Unternehmen, die schnell und budgetgerecht hochwertige zweisprachige Inhalte erzeugen müssen.

Die Nachbearbeitung von Maschinenübersetzungen erfolgt ausschließlich durch qualifizierte Linguisten. Für jedes Projekt wird jeweils ein Übersetzer beauftragt, der Experte im entsprechenden Bereich ist.

Voranschlag